Gebäude und Straßen im Wandel der Zeit

Ramlingen / Grüne Allee 12 – Gasthaus Voltmer / 1932/2020

Urkundlich wurde der Name Voltmer 1786 erstmals in Verbindung mit einer Gastwirtschaft, in der Grünen Allee 20, erwähnt. Heinrich Voltmer, erwarb 1910 die abgebrannte Hofesstelle Grüne Allee 12 für seine Tochter Ida. Die Einweihung des Hauses mit Gastwirtschaft fand im Jahre 1912 statt.

Nachdem Ida Voltmer im Jahr 1923 den Eisenbahner Otto Lehnhoff heiratete, diese die Gastwirtschaft weiter führten, wurde der traditionelle Name Voltmer beibehalten. Deren Tochter Ursula heiratete den Landwirt Heinrich Köhne aus Engensen; doch der Name „Landgasthof Voltmer“, erweitert durch „Inh. H. Köhne“, blieb weiterhin Bestandteil. Der Sohn von Ursula und Heinrich Köhne, ebenfalls mit Namen Heinrich, führte den Landgasthof Voltmer mit seiner Ehefrau Inge unter dem traditionellen Namen weiter. (Quelle: Landgasthaus Voltmer)

Gasthaus Voltmer 1932/2020 (Quelle: Privat)
icon-car.pngFullscreen-Logo
Grüne Allee 12

Karte wird geladen - bitte warten...

Grüne Allee 12 52.510171, 9.993262

1 Comment

Add Yours →

Als gebürtige Ramlingerin, aufgewachsen auf dem schräg gegenüber liegenden Hof Fodimann, heute Biohof Meller, kann ich mich gut an das Ehepaar Otto und Ida Lehnhoff sowie Heinrich und Ursel Köhne, die Ur- bzw. Großeltern des heutigen Inhabers Mark Köhne erinnern. Ich musste als Kind für meinen Onkel immer eine Schachtel Zigaretten, und zwar Golddoller, holen. Zur Belohnung durfte ich mir ein Langnese – Eis für 0,20 Pfennig mitbringen. Ich habe viele schöne Erinnerungen an das Haus, und freue mich, dass wir bis heute mit der ganzen Familie freundschaftlich verbunden sind.

Schreibe einen Kommentar

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
RSS
Follow by Email
Instagram